Arbeit ohne Ausbildung finden – so klappt der Arbeitseinstieg

Views: 2571

Quelle: cydonna / photocase.com

Wer keinen Schulabschluss oder keine abgeschlossener Ausbildung vorweisen kann, hat auf dem Arbeitsmarkt Probleme. Befinden Sie sich selbst in einer solchen Situation, besteht noch lange kein Grund, zu resignieren. Sie müssen allerdings Eigeninitiative ergreifen und sich kreativ zeigen. Bewerben Sie sich bei einer Zeitarbeitsfirma! Firmen scheuen sich vielfach wegen des Kündigungsschutzrechts, Arbeitskräfte unbefristet einzustellen und greifen gerne auf Zeitarbeitskräfte zurück.

Recherchieren Sie im Internet oder in den gelben Seiten des Telefonbuchs, welche Zeitarbeitsfirmen es in Ihrer näheren Umgebung gibt. Rufen Sie einfach dort an und und fragen, ob Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vorbeischicken dürfen oder zu einem Vorstellungsgespräch vorbeigekommen können. Wenn Sie sich damit schwertun, bereiten Sie Ihr Telefonat vor und schicken zuerst Ihre Bewerbungsunterlagen mit der Post an die Zeitarbeitsfirma. Warten Sie 3 bis 4 Tage. Rufen Sie dann an und beziehen sich auf Ihre inzwischen dort vorliegenden Bewerbungsunterlagen. Da Ihre Person dann schon bekannt ist, fällt es Ihnen leichter, Ihren Wunsch zu äußern. Außerdem bekunden Sie damit Ihr persönliches Interesse und Ihre Motivation.

Achten Sie auf Ihr Erscheinungsbild

Gehen Sie davon aus, dass Ihnen Arbeiten im produzierenden Gewerbe, im Lager oder ähnliche Hilfstätigkeiten angeboten werden. Lädt man Sie zu einem ersten Vorstellungsgespräch ein, achten Sie darauf, dass Sie ausgeruht erscheinen, sauber gekleidet sind und einen gepflegten Eindruck machen. Treten Sie freundlich und zuvorkommend auf, wenn Sie in der Zeitarbeitsfirma empfangen werden. Zeigen Sie Interesse und erkundigen Sie sich zielgerichtet nach den Modalitäten einer Beschäftigung und scheuen Sie sich nicht, Ihre Lohnwünsche zu äußern. Routinemäßig werden Sie aufgefordert, einen Fragebogen mit Ihren persönlichen Daten zu erstellen. Geben Sie Ihre Fähigkeiten und besondere Kenntnisse an. Meist werden Sie auch gefragt, in welchen Bereichen Sie bevorzugt zum Einsatz kommen möchten. Dann findet normalerweise eine Unterredung statt. Ist irgendwo ein Arbeitsplatz frei, der Ihren Fähigkeiten entspricht, können Sie oft noch am gleichen Tag dort anfangen. Ansonsten hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, so dass Sie angerufen werden können, sobald sich eine Einsatzmöglichkeit für Sie bietet. Sie brauchen keine Bedenken zu haben, überfordert zu sein. Am Einsatzort werden Sie grundsätzlich eingearbeitet und mit Ihrer Arbeit vertraut gemacht, so dass Sie sachgerecht die Arbeiten erledigen können. Bemühen Sie sich stets, die Arbeiten zur Zufriedenheit des Arbeitgebers zu erledigen. In vielen Fällen eröffnen Sie sich so die Chance, in eine Festanstellung übernommen zu werden. In diesem Sinne können Sie eine Beschäftigung als Zeitarbeiter auch als einen Weg betrachten, den Einstieg in eine bessere Position zu finden.